Drucken

Omas Rotkohl

Wie bekommt Oma den Rotkohl so lecker hin?Fragen wir uns das nicht (fast) alle. 3 Infos vor weg...1. Es ist ganz einfach2. Nein, Rotkohl aus dem Glas bekommt man nicht so verfeinert.3. Schnell geht es nicht, wie bei den meisten großartigen Zielen.
Gericht Beilage
Land & Region Deutsch
Keyword Rotkohl
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 8 Portionen

Zutaten

  • 1 Stück Rotkohl ca. 1,2 Kg
  • 60 g Butterschmalz Beim Schlachter/Fleischer erhältlich
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 2 Stück Äpfel säuerlich
  • 1 EL Zucker gerne Rohrzucker
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Stück Lorbeerblatt Das sollten sie wirklich nicht weg lassen 😉
  • 4 Stück Nelken Tip! Im Teebeutel, dann findet man sie später leichter wieder
  • 1 Stück Zimtstange
  • 150 g Cranberries (optional. Mancher kennt es mit, mancher ohne)

Anleitungen

Vorbereitung

  • Entfernen sie zunächst die äußeren Blätter des Rotkohls und viertel sie ihn anschließend. Nun muss der Strunk entfernt werden und der Rotkohl in feine Streifen geschnitten werden.
  • Die Zwiebel müssen abgezogen und (klein) gewürfelt werden. Die Äpfel müssen ebenfalls geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten werden.

Zubereitung

  • Schwitzen sie die Zwiebeln im Butterschmalz an und geben sie den Zucker zum karamelisieren dazu. Nun können sie die Äpfel und den Rotkohl zufügen und kurz anbraten. Ihr Rotkohl ist jetzt bereit mit dem Apfelsaft abgelöscht zu werden.
  • Geben Sie nun das Lorbeerblatt, die Nelken (im Teebeutel), den Balsamico-Essig und die Zimtstange hinzu. Lassen sie ihren Rotkohl bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel 60 Minuten schmoren.

Optional, Cranberries

  • Wer es so kennt oder mal etwas neues ausprobieren möchte, sollte nun die Cranberries zufügen und diese für weitere 20 Minuten mitschmoren. Es entwickelt sich eine herbe, fruchtige Note, die hervorragend in Omas Apfelrotkohl passt.

Video

Notizen

Rotkohl

Soziale Netzwerke

Sie sind heute als Marketinginstrument nicht mehr wegzudenken, soziale Netzwerke. Mein WoMa erreicht seine Fans auf Facebook und bei Instagram.

Während sich alle Märkte einen Instagram-Account teilen, erstellen wir für jeden Wochenmarkt eine eigene Facebook-Seite. So bleiben die Fans mit „Ihrem“ Wochenmarkt in Kontakt.

Mobilgeräte

Die meisten Nutzer surfen heute mit ihrem Handy oder Tablet im Internet. Deshalb sind die Seiten des Wochenmarktes auch für Mobilgeräte optimiert.

Wir sorgen mit einem übersichtlichen Aufbau, nutzerfreundlicher Steuerung und der Reduzierung auf  wichtige Inhalt für einen angenehmen Besuch auf der Webseite.


Homepage

Ihr Wochenmarkt erhält von uns eine eigene Homepage, auf der die Marktbeschicker sich und ihr Sortiment vorstellen können.

Zusätzlich gibt es jede Menge Informationen, Rezepte und hilfreiche Tipps für die Kunden.

Hier klicken und herausfinden, ob Ihr Wochenmarkt schon dabei ist.

X