Fenchel-Möhren-Gratin

Wir bringen den Wochenmarkt ins Internet

Fenchel-Möhren-Gratin

Fenchel, Möhren und Kartoffeln waschen und in dünne Scheiben schneiden. Eine feuerfeste Auflaufform mit etwas Olivenöl einfetten und mit Sesam bestreuen. Aus Crème fraîche, Milch, Eiern, Pfeffer, Salz und ein wenig Zitrone einen Guß bereiten und die feingeschnittenen Frühlingszwiebeln (mit Grün!) darin verrühren.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 600 g Fenchel
  • 250 g Crème fraiche
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 300 g Möhren
  • 3/8 l Milch
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Stück Eier
  • Sesam
  • Olivenöl
  • 1 Priese Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Priese Salz
  • etwas Zitrone
  • 250 g Käse zum Überbacken z.B. Gruyère

Anleitungen
 

  • Fenchel, Möhren und Kartoffeln waschen und in dünne Scheiben schneiden. Eine feuerfeste Auflaufform mit etwas Olivenöl einfetten und mit Sesam bestreuen. Aus Crème fraîche, Milch, Eiern, Pfeffer, Salz und ein wenig Zitrone einen Guß bereiten und die feingeschnittenen Frühlingszwiebeln (mit Grün!) darin verrühren. Den Fenchel, die Möhren und die Kartoffeln schichtweise locker in die Form geben und den Guß gleichmäßig verteilen. Das Gratin ca. 45 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180–200 Grad backen. Wenn Sie es gerne knusprig mögen, streuen Sie vor dem Backen den geriebenen Gruyère über das Gratin.

Notizen

Dazu schmeckt am besten ein frischer Frühlingssalat und ein leichter italienischer Weißwein, zum Beispiel Soave.

engage

Get the coolest tips and tricks today

This ebook will change everything you ever thought about relationships and attachment. Find the secret to connecting better and faster

Soziale Netzwerke

Sie sind heute als Marketinginstrument nicht mehr wegzudenken, soziale Netzwerke. Mein WoMa erreicht seine Fans auf Facebook und bei Instagram.

Während sich alle Märkte einen Instagram-Account teilen, erstellen wir für jeden Wochenmarkt eine eigene Facebook-Seite. So bleiben die Fans mit “Ihrem” Wochenmarkt in Kontakt.

Mobilgeräte

Die meisten Nutzer surfen heute mit ihrem Handy oder Tablet im Internet. Deshalb sind die Seiten des Wochenmarktes auch für Mobilgeräte optimiert.

Wir sorgen mit einem übersichtlichen Aufbau, nutzerfreundlicher Steuerung und der Reduzierung auf  wichtige Inhalt für einen angenehmen Besuch auf der Webseite.


Homepage

Jeder Wochenmarkt erhält von uns eine eigene Homepage, auf der die Marktbeschicker sich und ihr Sortiment vorstellenn können.

Zusätzlich gibt es jede Menge Informationen, Rezepte und hilfreiche Tipps für die Kunden.

X